Wenn der Druck steigt

Gerade kleinere Betriebe müssen oftmals besonders flexibel sein. Hier lohnt sich ein BGM auf jeden Fall.

Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen

Thüringer Firmen berichten aus der Praxis

Wie wichtig die Gesundheit der Arbeitnehmer für ein leistungsstarkes Unternehmen ist, haben viele Firmen schon erkannt. Oft fehlt es allerdings an nötigen innerbetrieblichen Knowhow, Motivation und finanziellen Ressourcen um ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, kurz BGM, langfristig zu etablieren.  

Um die Neugier auf das Thema BGM zu wecken lud die Geschäftsstelle Gotha der mhplus Krankenkasse am 27. Februar 2015 zur Impulsveranstaltung „Gesunde Mitarbeiter – starkes Unternehmen“ ein. Über die positiven Rückmeldungen der Firmen aus der Region waren die Projektteilnehmer sehr erfreut. Die Teilnehmer aus 45 Firmen ließen die Impulsveranstaltung zu einem vollen Erfolg werden. Nach der Vorstellung des Themas BGM durch Andrea Bruschke (Geschäftsstellenleiterin Gotha), berichten Cornelia Friedrich und Frank Schastok (Bündnis für Familien in Gotha) über die Ursachen von Belastungen am Arbeitsplatz, deren Folgen für die Gesundheit der Mitarbeiter und Kosten der Arbeitsunfähigkeit für Unternehmen. Gestärkt vom theoretischen Input und einem kleinen Imbiss führte der Moderator Rainer Aschenbrenner durch eine anschließende Talkrunde. Ein lebhafter Austausch entstand. Personalverantwortliche aus verschiedenen Branchen (Sparkassen, Landrats- und Schulämter, Stadtwerke,  Logistikunternehmen, Metall- und Lebensmittelindustrie, Pflegedienste, Landwirtschaft und Zeitarbeitsfirmen) erzählen von ihren Erfahrungen mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement. Sie berichten von Krankenständen in den Firmen, bereits etablierten Gesundheitsangeboten und die (oftmals fehlende) Motivation der Belegschaft.

Die Kosten der Veranstaltung werden von der BZgA getragen und geben der mhplus die Chance einer langfristigen Zusammenarbeit mit Firmenkunden.